Produkte von IBM / i2

Wir vertreiben und integrieren die Produkte der ehemaligen Firma i2 (Cambridge).

Bei diesen Produkten handelt es sich um Softwareprogramme für die grafische Analyse von Informationen. Einige dieser Programme sind in unseren Softwarelösungen integriert. Die Produktpalette ist allerdings nicht nur für die Polizei interessant, sondern auch für Firmen, Banken und Versicherungen.

Sie werden dort für unterschiedliche Ermittlungsarten eingesetzt:

  • Illegale Geldtransaktionen
  • Geldwäsche
  • Markenschwindel
  • Raubkopien
  • Versicherungsbetrug
  • Interne Revision und weiteres
IBM i2 Analyst’s Notebook
IBM i2 Analyst’s Notebook ist die führende Software zur grafischen Kriminalanalyse von IBM und wird von rola vertrieben.

Komplexe Informationen über Verbrechen, Missbrauchs- und Betrugsfälle werden visualisiert, gleichgültig ob sie aus dem Bereich behördlicher Ermittlungen oder privatwirtschaftlicher Missbrauchsbekämpfung stammen.

Durch die grafische Darstellung lassen sich komplexe Sachverhalte schneller und leichter analysieren.
Alle Objekte wie Personen, Organisationen, Kfz, Konten etc. werden entweder als typisiertes Bild/Icon, als Infobox oder auch als Foto, Video oder Audiofile dargestellt.

IBM i2 Analyst’s Notebook stellt Verbindungen und Strukturen im Zusammenhang mit ihren zeitlichen Abläufen dar, z. B. die Zusammenhänge zwischen bestimmten Finanztransaktionen und Telefongesprächen in unterschiedlichen Zeitzonen.

Auch komplexe Ermittlungen können so gegenüber Dritten erläutert und nachvollziehbar gemacht werden.

IBM i2 Analyst’s Notebook verbindet Beziehungs- und Zeitpfad-Analyse und erlaubt eine Darstellung in diversen Diagramm-Layouts.

Datenblatt IBM i2 Analyst’s Notebook (E)

IBM i2 iBase
IBM i2 iBase ist eine flexible, benutzernutzerfreundliche Datenbank speziell für Analysten und Ermittler, die von IBM (i2) entwickelt wurde und von rola vertrieben wird.

IBM i2 iBase führt Ermittlungsdaten aus unterschiedlichsten Quellen (Datenbanken, Tabellen, Reporten, Berichten, Telekommunikation) in einem zentralen System zusammen.
Flexibel kann dabei die Struktur der Datenbank an die Bedürfnisse der jeweiligen Ermittlung oder der Organisation angepasst werden.

IBM i2 iBase besteht aus 2 Modulen:

IBM i2 iBase Designer für das Einrichten, Ändern und Pflegen von iBase-Datenbanken.
Musterdatenbanken können sofort oder mit Änderungen übernommen werden;
eine komplett neue Datenbank kann nach eigenen Bedürfnissen ohne technische Spezialkenntnisse erstellt werden. Design-Unterstützung durch die Möglichkeit, eigene Codelisten zu erzeugen (für eine nutzerfreundliche, konsistente Eingabe), Pflichtfelder zu definieren, eigene Eingabeformulare zu generieren (für die schnelle Eingabe und automatische Verbindung von Daten), Tabellen und Felder aus bestehenden Datenbanken zu übernehmen usw.

IBM i2 iBase User ermöglicht das Eingeben, Recherchieren, Analysieren sowie das Erstellen von Berichten und Präsentieren von Ermittlungsdaten. Durch die nahtlose Kopplung an die Visualisierungssoftware IBM i2 Analyst’s Notebook lassen sich iBase-Daten in Grafiken für die weitere Auswertung darstellen. Verbindungen z. B. zwischen Person und Organisation mit sofortiger Übernahme der Information in die Datenbank lassen sich grafisch herstellen (‚Zeichnen’). Zahlreiche Recherchemöglichkeiten unterstützen die Auswertung der in iBase Datenbank gespeicherten Daten. Schnittstellen zu MS Excel oder zu geografischen Informationssystemen eröffnen die Möglichkeit zur weiteren Analyse der Daten.
Die Anwendung ist als Einzelplatz- oder als Mehrbenutzersystem erhältlich. In der Version IBM i2 iBase SSE wird durch die Nutzung von MS SQL Server Funktionalität der Zugriff ausgeweitet auf noch größere Datenbestände und durch weitere Nutzer.

Mit IBM i2 iBase GIS Interfaces können geografische Beziehungen in iBase ermittelt werden. Die Software ist kompatibel zu gängigen GIS-Systemen.

Datenblatt IBM i2 iBase (E)

IBM i2 Analyst’s Workstation

IBM i2 Analyst’s Workstation ist eine Kombination verschiedener Softwareprodukte an einem Arbeitsplatz speziell für die strategische Analyse – entwickelt von IBM (i2) und von rola vertrieben.

IBM i2 Analyst’s Workstation stellt das System IBM i2 Analyst’s Notebook für die grafische Kriminalanalyse zusammen mit der Ermittlungs-Datenbank i2 iBase, einem Datamining-Tool und einem Geografischen Informationssystem an einem Arbeitsplatz zur Verfügung.

Die Auswertung von Ermittlungsdaten nach Trends und Mustern, nach geografischen Schwerpunkten von Kriminalität oder nach Häufigkeit bestimmter Missbrauchsvor-kommnisse steht hier im Vordergrund.

Durch die Kombination verschiedener Softwarelösungen entsteht ein Komplettangebot für die Analyse von bereits existierenden Ereignissen wie auch vor allem für die zukunftsgerichtete strategische Analyse.

IBM i2 Analyst’s Workstation Funktionalität: Sammeln, Speichern und Auswerten von Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen. Auswerten desselben Datenbestandes aus unterschiedlichen Perspektiven (geografisch, als Beziehungsstruktur oder Häufigkeitsverteilung), um ein möglichst umfassendes Bild zu erhalten. Intuitives Arbeiten durch die Möglichkeit, nahtlos zwischen unterschiedlichen Anwendungen hin- und herzuwechseln ohne den roten Faden zu verlieren.
IBM i2 Analyst’s Workstation ist ein Instrument, das durch die multiperspektive Analyse wesentlich zur Entscheidungsfindung in konkreten Fällen beiträgt wie auch zur Entwicklung von präventiven Maßnahmen.

IBM i2 Text Chart

Textdaten einfach erfassen und analysieren

Unstrukturierte Daten zu analysieren und grafisch darzustellen ist problematisch, meistens konzentrieren sich Untersuchungen deshalb auf gegliederte Datenbestände wie Tabellen oder Datenbanken. Die Software-Lösung IBM i2 TextChart wurde speziell zu dem Zweck entwickelt, ungeordnete Daten, z. B. aus Textdateien, in strukturierte Daten umzuwandeln und abzubilden.

Relevante Textinformationen werden mit der Maus markiert und in IBM i2 TextChart als grafische Elemente dargestellt. Beziehungen zwischen ausgewählten Fakten z. B. Personen, Orte, Telefonnummern sind so leicht zu erkennen.

Die Vorteile im Überblick:

  • Schnelle Erfassung und visuelle Darstellung von Dokumenten-Inhalten
  • Bei Dokumentensammlungen können Daten zusammengeführt dargestellt werden
  • Gemeinsamer Dokumentzugriff mit anderen Benutzern
  • Originaldokumente werden nicht verändert
  • Anmerkungen können hinzugefügt werden
  • Ergebnisse lassen sich in anderen IBM i2-Anwendungen bearbeiten
  • Minimale Systemanforderungen

Datenblatt IBM i2 TextChart (E)

IBM i2 iBridge

IBM i2 iBridge ist eine ist eine Connectivity-Lösung für die Anbindung der Analysesoftware IBM i2 Analyst’s Notebook an kundeneigene Datenbanken – entwickelt von von IBM (i2) und von rola vertrieben.

IBM i2 iBridge ermöglicht die Echtzeit-Analyse von bestehenden Datensammlungen durch die Live Verbindung von IBM i2 Analyst’s Notebook zu relationalen Datenbanken, die innerhalb einer Organisation bereits bestehen.

Datenbank-Oberflächen sind in der Regel nicht sehr benutzerfreundlich und für eine regelrechte Analyse nicht geeignet.

Mit IBM i2 iBridge wird die Auswertung von Datenpools durch umfangreiche Recherchemöglichkeiten unterstützt. Die grafische Darstellung lässt bisher verborgene Zusammenhänge erkennen und ermöglicht die weitere Analyse und Präsentation von Ermittlungsergebnissen.

Beispielsweise lässt die Darstellungsform in einem Analysediagramm auf einen Blick erkennen, welche Personen miteinander in Beziehung stehen oder welche Konten durch eine Serie von Transaktionen in Verbindung stehen.

IBM iBridge-Funktionen:

Aufspüren von verbundenen Elementen einer Datenbank, die schnell selektiert und in ein Analyse-Diagramm eingefügt werden können. Hinzufügen weiterer Informationen aus anderen Quellen. Dabei wird eine Referenz zur Originalquelle beibehalten.
Ausführen von einfachen oder komplexen Datenbank-Abfragen durch Zeichnen der Fragestellung und Darstellung der Ergebnisse in einer Grafik.
Z. B. Suche nach allen Kontentransfers >= 50.000 EUR vor dem 1.1.2003.
Interaktives Durchsuchen der Datenbank in einem virtuellen Fenster auf dem Analysechart. Pfade finden, die direkte und indirekte Beziehungen zwischen Elementen in einer Datenbank aufdecken.

IBM i2 ChartReader

Einfach mit IBM i2 Analyst´s Notebook oder IBM i2 TextChart erstellte Charts mit anderen austauschen.

Mit dem IBM i2 ChartReader sind Sie in der Lage, Charts zu öffnen, zu durchsuchen, auszudrucken, ohne eine Installation von Analyst´s Notebook auf Ihrem System. Benutzer können einmal erstellte Charts öffnen, durch navigieren, ausdrucken und durchsuchen lassen. Dabei berücksichtigt die Suchfunktionalität auch Treffer innerhalb von Entitäten und Verknüpfungen.

Der IBM i2 ChartReader stellt eine gemeinsame Plattform für den Informations- und Erkenntnisaustausch innerhalb eines Ermittlungs- und Analyseteams sowohl zwischen internen als auch externen Mitarbeitern dar. Diese Möglichkeit verbessert auf signifikante Art und Weise Kommunikations- und Erkenntnisprozesse durch den Informationsaustausch aller relevanten Mitarbeiter, basierend auf dem aktuellen Wissensstand mit einem weltweit verbreiteten Analyse Produkt.

Mehr als 2000 Strafverfolgungsbehörden, Regierungsstellen, Militär, Geheimdienste sowie private Unternehmen vertrauen auf den Einsatz von IBM i2 Software. Mit dem IBM i2 ChartReader steht eine sichere Austauschplattform für den Informations- und Erkenntnisaustausch zwischen Behörden bzw. Unternehmen zur Verfügung.

IBM i2 ChartReader Vorteile:

  • Erkenntnisaustausch zwischen Mitarbeitern ohne Analyst´s Notebook Installation
  • IBM i2 ChartReader ist kostenfrei, sofort verfügbar und einfach zu bedienen
  • IBM i2 ChartReader ermöglicht den Austausch von Informationen ohne dass andere Ihre Ergebnisse verändern können
  • Benutzer können Charts öffnen, durchsuchen und ausdrucken